Neuenhof

Automobilistin schläft am Steuer ein - Fahrt endet in Lärmschutzwand

Nach ersten Erkenntnissen war die Unfallverursacherin betrunken und schlief am Steuer ein.

Nach ersten Erkenntnissen war die Unfallverursacherin betrunken und schlief am Steuer ein.

Eine 43-jährige Automobilistin verursachte vergangene Nacht auf der A1 einen Selbstunfall. Mutmasslich war sie betrunken am Steuer eingeschlafen.

In ihrem Audi war die 44-jährige in der Nacht auf Montag kurz nach ein Uhr nachts auf der A1 in Richtung Zürich unterwegs. Bei Neuenhof kam sie rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Lärmschutzwand der Ausfahrt Neuenhof.

Die unverletzte Lenkerin war stark alkoholisiert, der Atemlufttest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Am Fahrzeug sowie an der Lärmschutzwand entstand Sachschaden. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihr den Führerausweis ab.

 Die Polizeibilder von Juni 2019: 

Meistgesehen

Artboard 1