Umfrage
Was sagen Passagiere der Linie Zürich–Lenzburg/Aarau zum neuen Bombardier-Zug?

Wie schlecht ist der neue Bombardier-Doppelstöcker FV-Dosto wirklich? Niemand kann das so gut beurteilen wie die Passagiere der Linie Zürich–Lenzburg–Aarau–Basel.

Nora Güdemann, Kim Barbara Wyttenbach
Drucken
Teilen
Umfrage: Was Passagiere der Linie Zürich–Lenzburg/Aarau sagen
9 Bilder
Martin Wernli (69) Ingenieur, Aarau: «Ich habe eben erst den SBB einen Brief geschrieben, in dem ich ihnen schrieb, dass ich jeweils extra auf den neuen Zug warte, wenn ich von Aarau nach Zürich fahre. Das Design und die Ausstattung gefallen mir gut. Klar, wackelt es im oberen Stock. Ich habe aber das Gefühl, gewisse Mängel wurden bereits verbessert.»
Kevin Benedetti (25) Sales-Experte, Wattwil: «Ich finde den neuen Zug in Ordnung. Solange es Platz hat, bin ich zufrieden. Vom Wackeln wird mir auch nicht übel. Ich bin abgehärtet, weil ich Rennen mit dem Töff fahre. Nur meine Freundin erzählt manchmal von Problemen mit den Doppelstöckern, sie ist Lokführerin.»
Svenja Lenz (19) HF-Pflege, Ammerswil: «Ich pendle erst seit zwei Monaten. Ich fahre sehr gerne Zug. Mir gefällt der neue Doppelstöcker: sowohl die Farben als auch das Design. Allgemein kann ich sagen, dass die Doppelstöcker aber alle etwas niedrig gebaut sind. Für grosse Menschen ist das mühsam.»
Ando Hakob (29) Profiboxer, Baden: «Ich habe das GA und bin stets mit dem Zug unterwegs. Der neue Zug ist modern und sauber. Insgesamt macht er einen eleganten Eindruck. Ich kann aber bestätigen, dass es einen im neuen Doppelstöcker etwas durchschüttelt. Aber davon übel wird es mir nicht. Sonstige Mängel sind mir nicht aufgefallen.»
Simea Bachmann (20) HF-Pflege, Lenzburg: «Ich pendle zwischen Lenzburg und Aarau. Der neue Doppeldecker ist meiner Meinung nach enger. Die neue Anzeige finde ich schön, darauf sieht man die ganze Schweiz. Dass er wackelt, ist mir nicht aufgefallen. Es gab aber in den letzten Monaten vermehrt Verspätungen und auch Ausfälle.»
Valery Künzler (15) Schüler, Hunzenschwil: «In den neuen Doppelstöcker sitzt man höher und man sieht mehr, das mag ich. Das Design finde ich sehr modern, die Stühle bequem. Ich war schon mehrmals unterwegs, als es wegen technischer Störungen bei den Zügen zu Verspätungen kam. Das ist zwar nervig, aber ich habe Verständnis dafür.»
Lorenz Beeler (24) Student, St. Gallen: «Mir haben auch die alten Züge gut gefallen, da kam viel natürliches Licht in den Wagen. Aber auch den neuen Doppelstöcker finde ich hell und modern. Komplett zufrieden wäre ich, wenn es ein paar Stehplätze geben würde. Sonst habe ich ehrlich nichts auszusetzen.»
Béatrice Koncilja (49) Journalistin, Staufen: «Ich fahre sechsmal im Monat nach Basel. Mir kommt es so vor, als daure die Fahrt jetzt weniger lang. Aber die neuen Züge wackeln mehr. Kürzlich wurde mir richtig schlecht, ich musste einen Schluck Cola trinken. Ich bin zufrieden, wenn der Zug rechtzeitig kommt. Und das klappt in letzter Zeit gut.»

Umfrage: Was Passagiere der Linie Zürich–Lenzburg/Aarau sagen

KEYSTONE

Auf der Strecke Zürich–Lenzburg–Aarau–Basel werden die SBB auch am nächsten Mittwoch an einer Medienkonferenz über die Entwicklungen der Leidensgeschichte des 1,9-Milliarden-Auftrags orientieren. Bis vor kurzem waren zwischen Zürich und Aarau extrem alte Wagen unterwegs. Im Vergleich werden die neuen Doppelstöcker von den Bahnreisenden mehrheitlich als Wohltat empfunden – und das trotz anfänglichen Startschwierigkeiten wie Ausfällen und Verspätungen.

Die Antworten finden Sie in der Bildergalerie oben.

Aktuelle Nachrichten