Unterentfelden
Umfrage zeigt: Familie und besseres Dorfzentrum sind für das Volk Priorität

Mit einer Umfrage versuchten die Grünliberalen, den Puls der Bevölkerung zu fühlen. Nun liegt die Auswertung vor.

Daniel Vizentini
Drucken
Teilen
GLP-Kandidatin Marion Fischer will neu in den Gemeinderat Unterentfelden einziehen.

GLP-Kandidatin Marion Fischer will neu in den Gemeinderat Unterentfelden einziehen.

Zur Verfügung gestellt

Familie, Naherholung, Dorfleben und Bildung wurden als vier Schwerpunkte bestimmt, die künftig prioritär behandelt werden sollen. Genannt wurden Dinge wie die Schaffung einer Tagesschule, Ausbau der Jugendförderung, mehr Grün, ein zentraler Begegnungsplatz samt Café oder gar, dass das Äntefescht öfter als nur alle drei Jahre stattfindet.

30 Personen zwischen 32 und 70 Jahren nahmen an der Umfrage teil. Diese sei damit zwar nicht repräsentativ, sagt Marion Fischer, Präsidentin der GLP Entfelden. Doch sie zeige Tendenzen in den Bedürfnissen der Bevölkerung. «Die Grünliberalen werden ihre nächsten politischen Vorstösse danach ausrichten», sagt sie. Es gehe aber «keineswegs um ein möglichst teures Wunschkonzert», sondern darum, die Lebensqualität «und somit auch die Standortattraktivität von Unterentfelden gezielt und nachhaltig weiter zu verbessern».

An der Zukunftskonferenz letztes Wochenende wurde wieder ähnliches genannt. Von den fünf Arbeitsgruppen wird sich je eine den Themen Natur und Dorfzentrum widmen. Marion Fischer, die als Gemeinderätin und Vizeammann kandidiert, wird sich dort engagieren. Bei einer Wahl in den Gemeinderat will sie über die Überarbeitung der Bau- und Nutzungsordnung «eine klare Innenentwicklungsstrategie fürs Dorfzentrum» erreichen. Zudem will sie «eine transparente Legislaturplanung» führen, «damit die Bevölkerung weiss, welche Schritte anstehen und inwiefern da ihre Bedürfnisse umgesetzt werden können».

Als Lehrerin und dreifache Mutter setzt sie sich aktuell für die Gründung eines Elternrats ein, der nach Abschaffung von Schulpflege und Kreisschulrat als neues Bindeglied zwischen Eltern und Schule dienen und bei heiklen Themen vermittelnd agieren könnte.

Aktuelle Nachrichten