Erlinsbach AG

Unbekannter zerrt an Schülerin (13) und will sie in Seitengasse ziehen – doch sie kann flüchten

Unbekannter Mann zerrt Schülerin in Seitenstrasse

Unbekannter Mann bedrängt Schülerin in Erlinsbach. Kapo-Sprecher Adrian Bieri schildert den Vorfall im TeleM1-Beitrag.

Eine Oberstufenschülerin ist in Erlinsbach AG auf dem Schulweg von einem unbekannten Mann angesprochen und bedrängt worden. Gemäss Angaben der Schulleitung Schule Erzbachtal versuchte der Unbekannte, die Schülerin festzuhalten.

Die Schülerin flüchtete nach dem Vorfall am Dienstag und begab sich auf direktem Weg ins Oberstufenschulhaus, wie es im der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vorliegenden Schreiben an die Eltern heisst. Die knapp 14-Jährige flüchtet in die Schule und erzählt dort vom Vorfall. Die Schulleitung informierte die Polizei.

Auch TeleM1 berichtet über den Vorfall. Das Mädchen habe mit dem Handy Musik gehört und es ans Ohr gehalten. "Der Mann ging zu ihr hin und zog sie am Arm", schildert Kantonspolizei-Sprecher Adrian Bieri den Vorfall gegenüber TeleM1. "Komm!", habe der Mann gesagt und versucht, das Mädchen in eine Seitenstrasse zu ziehen.

Das Schulgebäude Bläuen der gemeinsamen Erzbachtal-Schulen.

Das Schulgebäude Bläuen der gemeinsamen Erzbachtal-Schulen.

Der Mann (weisse Hautfarbe) soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und 1,75 Meter gross sein. 

Die Schülerin habe sich sehr gut verhalten, da sie den Vorfall umgehend gemeldet habe, hält die Schulleitung im Schreiben an die Eltern fest. Sie rät Kindern, auf dem Schulweg möglichst nicht alleine zu gehen. Diese sollten laut "Nein" sagen, wenn ein Mann irgendetwas zeigen wolle oder irgendwohin einlade.

Die Schulleitung forderte die Eltern auf, unmittelbar nach Bekanntwerden eines solchen Vorfalls Anzeige zu erstatten und die Klassenlehrpersonen zu informieren. 

Die Polizeibilder vom Januar:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1