Oberentfelden

Opel prallt gegen Strassenlampe, weil er Mercedes ausweichen muss – dessen Lenker fährt unbeirrt davon

Dieser Opel wich einem entgegenkommenden Auto aus und prallte gegen eine Strassenlaterne.

Weil ein Auto zu weit links fuhr, musste ein entgegenkommender Automobilist ausweichen. Als Folge davon prallte dessen Wagen gegen eine Strassenlampe. Der Lenker des anderen Autos fuhr unbeirrt davon und wird gesucht.

Der Unfall ereignete sich am Samstag um 6.50 Uhr auf der Industriestrasse in Oberentfelden. Auf dieser Nebenstrasse fuhr ein Mann in einem weissen Opel Astra vom Autocenter Gräub her in Richtung Zentrum, als ihm auf Höhe des Lagergebäudes der Drogeriekette Müller ein grauer Mercedes entgegen kam.

Wie der Opel-Fahrer später der Kantonspolizei Aargau erklärte, habe sich dieser Wagen in der Strassenmitte genähert. Um den drohenden Zusammenprall zu vermeiden, sah sich der Opel-Fahrer gezwungen, eine Vollbremsung zu machen und nach rechts auszuweichen. Dadurch prallte er gegen eine Strassenlampe und riss diese aus der Verankerung. Am Opel entstand Totalschaden. Auch an der Strassenlampe entstand beträchtlicher Schaden. Inzwischen war der unbekannte Mercedes-Fahrer ohne anzuhalten weitergefahren.

Bislang ist es nicht gelungen den Mercedesfahrer zu identifizieren. Die für die Ermittlungen zuständige Kantonspolizei in Lenzburg (Telefon 062 886 01 17) sucht Augenzeugen.

Die Polizeibilder vom August 2019:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1