Kunst
Goldquader für 11 Millionen: Aarauer Glockengiesserei Rüetschi macht international Schlagzeilen

Für den deutschen Künstler Niclas Castello hat die Glockengiesserei eine riesige Menge Gold zu einem Würfel geschmolzen. Der steht jetzt in New York.

Drucken
Niclas Castello und der Goldwürfel in New York.

Niclas Castello und der Goldwürfel in New York.

zVg

Am zweiten Februarmorgen dieses Jahres ist er einfach im Central Park in New York gestanden: ein Quader Gold, natürlich bewacht durch ein Sicherheitsteam. Es ist «The Castello CUBE», ein neues Projekt des in Deutschland geborenen Künstler Niclas Castello, der gleichzeitig auch eine Kryptowährung lanciert und so quasi den Bogen von einem uralten zu einem brandneuen Zahlungsmittel geschlagen hat.

Das Kunstwerk machte international Schlagzeilen - und damit auch die Aarauer Glockengiesserei Rüetschi. Denn damit er 186 Kilogramm reines 24-karätiges Gold in die Form eines Würfels verwandeln konnte, war der Künstler auf das Knowhow der ältesten Giesserei der Schweiz (und sowieso eines der ältesten Unternehmen weltweit) angewiesen.

zvg

«Der Erstarrungsprozess erforderte die Anschaffung eines neuen Ofens für das Projekt, da die Verwendung des reinen Materials und nicht eines Legierungsverbunds eine einzigartige Herausforderung darstellte», teilen der Künstler und die Giesserei mit. «Die Oberflächen und Kanten bedurften der Perfektion. Für den abschliessenden Guss in Zusammenarbeit mit einem Goldschmied musste die Form Temperaturen von bis zu 1100°C standhalten. Ein Wagnis ins Unbekannte, ein sprichwörtlicher Schmelztiegel zwischen Kunst und Kommerz, ein Würfel, war geboren.»

zvg

Der Würfel misst 50x50x50 cm und hat eine Wandstärke von 6,3 mm. «Seine Vollendung hat bisher mehr als 4.500 Stunden in Anspruch genommen, und das Schürfen noch viel mehr», so der Künstler. Das Kunstwerk, obwohl unverkäuflich, ist rund 11,7 Millionen US-Dollar wert, was etwa 10,8 Millionen Franken entspricht. Es war nur während eines Tages im Central Park ausgestellt; was danach mit ihm passiert, ist noch nicht bekannt. (nro)

Am zweiten Februarmorgen dieses Jahres ist er einfach im Central Park in New York gestanden: «The Castello CUBE».
8 Bilder
Künstler Niclas Castello legt selbst Hand an, um sein Künstwerk zu enthüllen.
Der Goldwürfel sorgte für grosses Aufsehen in New York.
Der Künstler Niclas Castello posiert mit seinem Werk.
Zahlreiche Passanten nutzten die Gelegenheit, um ein Erinnerungsfoto von sich mit dem Goldwürfel zu knipsen.
Für den «Castello CUBE» wurden 186 Kilogramm reines 24 999,9-karätiges Gold in die Form eines Würfels verwandelt.
Für den Guss musste die Form Temperaturen von bis zu 1100°C standhalten.
Niclas Castello graviert seinen Namen in das Kunstwerk.

Am zweiten Februarmorgen dieses Jahres ist er einfach im Central Park in New York gestanden: «The Castello CUBE».

zvg