Aarau

Heisse Asche entsorgt und Brand verursacht: Feuerwehr evakuiert Gebäude

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brandherd in einem Abstellraum lokalisieren, der zu einer Dachwohnung gehört.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brandherd in einem Abstellraum lokalisieren, der zu einer Dachwohnung gehört.

Eine Fahrlässigkeit führte am Mittwochmorgen zu einem Brand in einem Wohn- und Gewerbegebäude in Aarau. Dieser richtete grossen Schaden an. Verletzt wurde niemand.

Vom Brand betroffen war ein Wohn- und Gewerbegebäude an der Bleichemattstrasse in Aarau. Anwohner bemerkten am Mittwochmorgen um 9.30 Uhr, dass vom Dach Rauch aufstieg.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brandherd in einem Abstellraum lokalisieren, der zu einer Dachwohnung gehört. Da sich inzwischen auch das Treppenhaus mit dichtem Qualm zu füllen begann, evakuierte die Feuerwehr das Gebäude. Der Brand war in der Folge rasch gelöscht.

Viel Qualm an der Bleichemattstrasse in Aarau

Viel Qualm an der Bleichemattstrasse in Aarau

Verletzt wurde niemand. Der Brand verwüstete den betroffenen Raum und richtete am Gebäude erheblichen Schaden an. Dieser muss auf mehrere zehntausend Franken beziffert werden.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand auf eine Fahrlässigkeit im Umgang mit heisser Asche zurückzuführen. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau sind im Gange.

Aktuelle Polizeibilder vom März 2017:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1