Gränichen
Baustart für Kreisel Oberfeld soll im März 2022 erfolgen

Seit Jahren harzt es beim Projekt für die Erschliessung Oberfeld. Drei Jahre nach der Auflage des Projekt gibt der Kanton nun eine Prognose für den Baustart.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
So wurde der Kreisel Oberfeld 2018 markiert.

So wurde der Kreisel Oberfeld 2018 markiert.

Ueli Wild / AAR

Der Kreisel bei der Einmündung Schürbergstrasse in Gränichen (beim Fussballplatz Zehndermatte) lässt auf sich warten: Im März 2018 lag das Projekt für die Erschliessung Oberfeld auf, dagegen gingen mehrere Einsprachen ein.

Die Hoffnung, dass nun endlich Bewegung in die Sache kommen könnte, weckte im vergangenen Herbst eine Bemerkung im Rechenschaftsbericht 2019, wonach im Frühjahr 2021 mit dem Kreiselbau begonnen werden könne.

Noch laufe der Landerwerb

Doch seitens Kanton, dem Bauherr des Kreisels, dämpft man die Freude: Laut Mathias Blaser, Projektleiter beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt, laufe zurzeit das Landerwerbsverfahren. «Die Ausführungsplanung sieht vor, dass wir voraussichtlich im März 2022 mit dem Bau starten können», so Blaser. Der Bau (unter Verkehr) wird rund ein Jahr dauern.

Der Kreisel soll einen Aussendurchmesser von 32 Metern und einen Innendurchmesser von 17 Meter haben. Kosten wird das Gesamtprojekt rund 4,9 Millionen Franken.