Erlinsbach
Die Speuzer Fasnacht ist abgesagt

Die Unsicherheit in Bezug auf die Coronapandemie sei zu gross, sagt das Erlinsbacher Fasnachtskomitee. 2021 findet keine Fasnacht im Dorf statt.

Merken
Drucken
Teilen
Erlinsbach AG: Speuzer Fasnacht 2020
12 Bilder
Nuggi und Pamir: Dank des Gehörschutzes war es für den jüngsten Teilnehmer kein Problem, den Umzug zu verschlafen.
Ein gfürchiger Kerl ist dieser Teufel der Gruppe Heimwehspeuzer und Skiclub.
Die Tambouren waren spitze: Sie liefen im Umzug ganz vorne.
Die Spielgruppe Paradiesli lief mit dem Motto «Gut gebrüllt im Paradiesli» durch das fasnächtliche Speuz.
Fätzige Klänge hoch auf dem Wagen: Die G’Oldies machten wie die Tambouren aus dem Motto «Filmriif» einen «Filmriss».
Die Speuzer Soubandi hatte sich von Greta inspirieren lassen: «Fasnacht for Future».
Es folgen weitere Bilder der Speuzer Fasnacht.

Erlinsbach AG: Speuzer Fasnacht 2020

Urs Helbling

«Gespannt haben wir in den letzten Wochen und Monaten die Pressekonferenzen des Bundesrates und die Bekanntgabe nationaler wie kantonaler Vorschriften mitverfolgt, und versucht, die daraus resultierenden Konsequenzen für die Speuzer Fasnacht abzuschätzen», schreibt das Erlinsbacher Fasnachtskomitee (FAKO) in einer Mitteilung auf seiner Website. «Für uns als FAKO Speuz bedeuten diese Entwicklungen vor allem eines: Unsicherheit.»

Man wisse nicht ob Anfang 2021 Grossanlässe durchgeführt werden können; und wenn ja, zu welchen Bedingungen. «Aufgrund der erheblichen Planungsunsicherheit und dem grossen finanziellen Risiko im Falle einer kurzfristigen Absage der Fasnacht oder dem Ausbleiben des Publikums sowie den bedeutenden gesundheitlichen Aspekten, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, die Fasnacht 2021 abzusagen.»

«Setzen uns mit viel Herzblut dafür ein»

Letztlich ist es ein Vernunftsentscheid, das geht aus der Mitteilung deutlich hervor. «Die Speuzer Fasnacht ist uns sehr wichtig und wir setzen uns das ganze Jahr hindurch mit viel Herzblut dafür ein, dass wir Ihnen eine tolle fünfte Jahreszeit bieten können», heisst es. «Genauso wichtig wie die Erhaltung dieses Speuzer Kulturguts sind uns aber die Fasnächtler, welche dem Anlass beiwohnen – Ihre Sicherheit und Gesundheit liegen uns am Herzen. Wir wollen keine Plattform für eine weitere Ausbreitung des Virus bieten und können auch mit einem detaillierten Schutzkonzept die Gesundheit der Besucher nicht garantieren.»

Immerhin gibt es einen Trost: Erstens kann man sich für 2021 eine Goldplakette der Sonderedition «Corona» kaufen. Zweitens will das Fasnachtskomitee die verlängerte Planungsphase bis 2022 nutzen, um dannzumal «mit einem neuen Konzept zu überraschen».