Aarau
«Das halbe Stück»: Kantischüler auf der Suche nach der wahren Liebe

Heute feiert das neue Stück der Theatergruppe AUJA! Premiere. Darin fragen sich die Schüler der Neuen Kantonsschule in Aarau, wo die wahre Liebe zu finden ist.

Anja Suter
Drucken
Teilen
Die Theatergruppe AUJA! führt in der Auenhalle «Das halbe Stück» auf. Das Foto entstand während der Proben.

Die Theatergruppe AUJA! führt in der Auenhalle «Das halbe Stück» auf. Das Foto entstand während der Proben.

Anja Suter

Premierentag für «Das halbe Stück» der Schülerinnen und Schüler der Neuen Kanti: Heute Abend findet die erste von acht Aufführungen statt. In den letzten Tagen waren die Mitglieder der Theatergruppe noch intensiv mit den Proben beschäftigt. Die AZ hat sie besucht.

«3, 2, 1, und gleich noch mal» – konzentriert leitet Beat Knaus die jungen Schauspieler durch die berühmte «Titanic»-Szene mit Jack und Rose auf dem offenen Meer. Die Hintergrundmusik kommt dabei nicht ab CD, eine Band und Sänger begleiten die Szenen. Kurz nach 15.30 Uhr schickt Regisseur Knaus die Schüler in eine wohlverdiente Pause.

30 Minuten Zeit, um sich am Dessertbuffet zu stärken. «Das halbe Stück» handelt von der Suche nach der besseren Hälfte und von der Frage, was denn die wahre Liebe ist. Anderthalb Jahre lang haben die Schüler recherchiert, Ideen gesucht und wieder verworfen. Entstanden ist ein Stück, in welchem Dutzende Menschen ihre Geschichten von der unerwiderten Liebe erzählen.

Regisseur Beat Knaus hat die Geschichten zu einem Text zusammengestellt, viel kommt aber auch von den Schülern selbst. «Sie konnten in der Recherchephase und auch jetzt mitentscheiden: Gefällt ihnen etwas nicht, wird es wieder gestrichen oder geändert», erklärt der Regisseur. Die Geschichten sind alle tatsächlich so passiert, erzählt von Freunden und Familienmitgliedern aus dem Umfeld der Schüler und Schülerinnen.

«Die Gespräche wurden aufgenommen und im Nachhinein Wort für Wort transkribiert», so Knaus. Dadurch ergibt sich eine gewisse Authentizität und auch eine Mehrsprachigkeit.

Unter anderem wird im Stück Deutsch, Englisch, Russisch und Kroatisch gesprochen. Neben den wahren Liebesgeschichten stellt die Theatergruppe einige der berühmtesten Film-Liebesszenen aus «Casablanca», «Frozen» oder «Titanic» nach.

Auch die Musik kommt grösstenteils von den Schülern selbst. Sie haben geschrieben und komponiert, um die Szenen, die aus der eigenen Feder stammen, mit der richtigen Musik zu unterlegen. Unter den jungen Schauspielern ist auch der Schüler Elias Ruff. Er habe schon immer bei so einem Theater mitmachen wollen, erzählt der 18-Jährige.

Als er dann von dem Angebot an der Neuen Kanti erfahren habe, ergriff Ruff seine Chance. Besonders begeistert ist der Seoner von Regisseur Beat Knaus: «Mit Beat steht und fällt alles, er motiviert uns und geht auf jeden Einzelnen ein. Wir dürfen mitbestimmen und uns einbringen.»

«Das halbe Stück» vom 16. bis zum 24. Februar in der Auenhallein Rohr aufgeführt. Tickets unter: www.auja.ch

Aktuelle Nachrichten