BUchs
Eine Einsprache gegen den geplanten Buchser Pumptrack

Der Verein, der die Anlage beim Schulhaus Suhrenmatte bauen will, hofft auf eine Einigung mit dem Anwohner.

Nadja Rohner
Drucken
Teilen
Mitglieder des Vereins Pumptrack Aarau beim Schulhaus Suhrematte, wo ein Pumptrack gebaut werden soll.

Mitglieder des Vereins Pumptrack Aarau beim Schulhaus Suhrematte, wo ein Pumptrack gebaut werden soll.

Nadja Rohner

Für den Verein Pumptrack Aarau, der neben dem Buchser Schulhaus Suhrenmatte eine Pumptrack-Anlage bauen will, gibt es (relativ) gute und (relativ) schlechte Nachrichten. Die schlechte zuerst: Gegen das Baugesuch, das bis vor kurzem bei der Gemeinde auflag, ist eine Einwendung eingegangen. Das sagt Gemeindeammann Urs Affolter auf Anfrage. Ein Anwohner stört sich demnach an der geplanten Anlage, die nördlich der Turnhalle auf einer Wiese erstellt werden soll. Sie besteht laut Baugesuch aus rund 600 Quadratmetern asphaltierter Fläche; die Fahrbahn mit Wellen, Mulden und Kurven soll 200 Meter lang werden.

Hier käme der Pumptrack hin.

Hier käme der Pumptrack hin.

Nadja Rohner

Befahren kann man sie beispielsweise mit Velos oder Skates. Die Anlage wird für die Öffentlichkeit gratis nutzbar sein, wie jeder andere Spielplatz im Dorf auch. Der Verein Pumptrack Aarau hofft, dass mit dem Einwender eine Einigung gefunden werden kann.

Auszug aus dem Baugesuch

Auszug aus dem Baugesuch

Zvg / Aargauer Zeitung

Ein Lichtblick ist die Tatsache, dass die Geldsammlung auf www.lokalhelden.ch das gesetzte Minimalziel von 20000 Franken erreicht hat. Sie läuft noch sechs Tage. Das hoch gesteckte Finanzierungsziel von 60000 Franken alleine aus dem Crowdfunding dürfte indes nur schwierig zu erreichen sein. Der Verein wird also noch einen Sondereffort leisten müssen, um Geld zusammenzukriegen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 286000 Franken, wobei der Verein neben dem Crowd­funding, das eher aus kleinen Beträgen besteht, auch auf Sponsoren und Gönner setzt. Unterstützt wird er unter anderem durch die beiden Bäckereien Jaisli und Chocolats Kaufmann, die zu Gunsten des Projekts Schoggi und Gebäck verkaufen:

Sponsoringartikel der Bäckereien

Sponsoringartikel der Bäckereien

Zvg

Ausserdem rechnet der Verein mit einem Beitrag aus dem Swisslos Sportfonds. Auch in Aarau gibt es Pläne für einen Pumptrack. Eine Machbarkeitsstudie, die im Frühling abgeschlossen wurde, hat ergeben, dass eine solche Anlage neben der Sporthalle Schachen möglich wäre. «In einem weiteren Schritt muss die Finanzierung geklärt werden», teilt die Stadt auf Anfrage mit.

Aktuelle Nachrichten