Unterentfelden

Apotheken-Räuber flüchtet mit Bargeld und einem Medikament

Nach dem Überfall fahndete die Polizei mit Suchhunden nach dem Täter.

Nach dem Überfall fahndete die Polizei mit Suchhunden nach dem Täter.

Ein Unbekannter hat am Montagmorgen eine Angestellte einer Apotheke in Unterentfelden mit einer Pistole bedroht und Geld und Medikamente erbeutet. Dem Täter gelang die Flucht. 

Der unbekannte Mann betrat die Apotheke an der Jurastrasse in Unterentfelden kurz nach 10.30 Uhr. Der Räuber, dessen Gesicht mit einem Tuch verdeckt war, bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole und forderte Bargeld und Medikamente, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Die Angestellte kam der Aufforderung nach, der Täter flüchtete mit wenigen hundert Franken und einem Medikament in unbekannte Richtung.

Unmittelbar nach Meldungseingang rückten mehrere Patrouillen der Kantons- sowie der Regionalpolizei aus. Auch Diensthunde der Kantonspolizei kamen zum Einsatz. Trotz intensiver Fahndung blieb der mutmassliche Täter verschwunden.

Der unbekannte zirka 40-jährige Mann wird als 165 cm gross und von schlanker Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleider und ein graues Tuch vor dem Gesicht. Wer Hinweise zur Täterschaft machen kann, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Buchs, Fahndung West (Telefon 062 835 80 20) in Verbindung zu setzen.

Meistgesehen

Artboard 1