Gränichen

Am Steuer eingeschlafen und in anderes Auto gekracht

Ein junger Autofahrer nickte am Dienstag in Gränichen am Steuer ein und verursachte dabei eine Kollision mit einem anderen Wagen. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am frühen Dienstagabend auf Mitteldorfstrasse in Gränichen. In einem Mercedes-Benz fuhr ein 21-Jähriger in Richtung Teufenthal durch das Dorf. Dabei nickte er kurz ein und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stiess der Mercedes frontal gegen die Seite eines entgegenkommenden Opels.
Verletzt wurde niemand, an beiden Autos entstand jedoch grosser Schaden.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den 21-Jährigen an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. (mtg)

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1