Aarau
Aarauerin dreht den ersten deutschen Mystery-Thriller in 3-D

Die Aarauer Filmproduzentin Lena Vurma hat den ersten deutschen Mystery-Thriller in 3-D gedreht. «Lost Place» ist am 2. Januar exklusiv im Kino Schloss 2 zu sehen. Unter den Schauspielern ist auch der Schweizer Hollywood-Export Anatole Taubmann.

Janine Müller
Drucken
Teilen
Lena Vurma und ihr Mann Thorsten Klein während des Drehs. ZVG

Lena Vurma und ihr Mann Thorsten Klein während des Drehs. ZVG

ZVG

Düster, unheimlich und spannend: «Lost Place», der erste deutsche 3-D-Mystery-Thriller, handelt von einer Gruppe von vier Jugendlichen, die während einer Geocaching-Tour im Pfälzer Wald auf eine scheinbar stillgelegte amerikanische Militärbasis stossen und dort mit einer streng geheimen Funktechnologie in Berührung kommen.

Mysteriöse Anlage reizte

Die Idee zum Drehbuch hatte die Aarauer Filmproduzentin Lena Vurma zusammen mit ihrem Mann Thorsten Klein, als sie in Kaiserslautern bei dessen Familie zu Besuch waren. Dort schauten sie sich den Stützpunkt des amerikanischen Militärs im Pfälzer Wald an.

«Da entstand die Grundlage für die geheimnisvolle Welt des Films», sagt Lena Vurma. Die Verbindung zwischen modernen Technologien und den mysteriösen Anlagen habe sie gereizt.

Die 31-Jährige wuchs in Aarau auf und machte nach der Matura eine Ausbildung zur Beleuchterin am Opernhaus Zürich. Gleichzeitig schrieb und produzierte sie Kurzfilme und gewann auch den Aarauer Jugendpreis und den Publikumspreis an den Schweizer Jugendfilmtagen. 2005 zog sie nach Berlin.

Dreh mit Anatole Taubmann

Der Film «Lost Place» wäre als Lena Vurmas Abschlussarbeit der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin geplant gewesen. Doch die Filmschule habe eine Kooperation abgelehnt. So musste sie ausserhalb der Schule Mittel und Wege finden, den Film zu drehen.

Die Berliner Produktionsfirma MovieBrats unterstützte die Idee. 42 Tage drehte sie 2011 unter anderem mit dem Schweizer Hollywood-Schauspieler Anatole Taubmann. Mitte September 2013 kam der Film in die deutschen Kinos.

Schweizer Premiere: Am 2. Januar (19.30 Uhr) wird der Film exklusiv im Kino in Aarau zu sehen sein. Die Vorführung in Aarau ist vorläufig die Einzige in der Schweiz. Der Film ist ab Frühling 2014 auf DVD zu kaufen.

Mehr Infos zum Film: http://www.lostplace3d-derfilm.de/

Aktuelle Nachrichten