Marcel Hirscher ist erstmals Weltmeister im Riesenslalom. Der Österreicher gewann an den Titelkämpfen in St. Moritz vor seinem überraschenden Landsmann Roland Leitinger und dem Norwegen Leif Kristian Haugen, den man ebenfalls nicht auf dem Podium erwartete.

Alexis Pinturault, neben Hirscher der meistgenannte Anwärter auf Gold, musste sich mit Platz 7 begnügen, unmittelbar vor Justin Murisier, dem besten der vier Schweizer. Der nominell beste Mann von Swiss-Ski, der im Riesenslalom als einziger seines Teams in dieser Saison im Weltcup verschiedentlich den Vorstoss in die Top 10 geschafft hat, lag bei Halbzeit noch auf Platz 12, ehe er sich noch um vier Positionen verbesserte.

Gino Caviezel, Loïc Meillard und Carlo Janka belegten die Ränge 15, 21 und 22. (sda)

Der Liveticker zum Nachlesen:

Eine PC7 reisst die Seilbahnkamera zu Boden.