«Ich möchte mich höflichst entschuldigen», sagt er in einem Video, das er «Tele M1» zukommen lässt.

An jenem Tag, an dem der 30-Jährige nackt durch den Oltner Stadtpark rannte und laut schrie, stand er offenbar unter Drogen. «Ich habe Magic Mushrooms konsumiert und nicht mehr gewusst, was ich tue», gibt er an.

Diese psychoaktiven Pilze würden einen Menschen in einen Zustand des Traumwandelns versetzen, erklärt Josef Sachs, Chefarzt Forensik in der Klinik Königsfelden. Häufig könne man sich noch daran erinnern, was man tue, in dieser Märchenwelt könne man die Regeln aber nicht mehr akzeptieren. 

Der Nackedei warnt im Video davor, Drogen zu nehmen und ihn als Vorbild zu nehmen - «höchstens als abschreckendes Beispiel». (ldu)